Advent – Zeit des Lichts

Das Motto des lebendigen Adventskalender 2018 lautete: „Advent – Zeit des Lichts.“ Für den Eggenhof und seine Bewohner war dies ein besonderes treffendes Motto.

Zum einen kam am 18. Dezember der lebendige Adventskalender zum Eggenhof. Das Vorbereitungsteam hatte ein Fenster geschmückt und für ein passendes Programm gesorgt. Der Speisesaal war mit 39 Leuten noch besser gefüllt, als in den Vorjahren. Es kamen so wohl etwas mehr Bewohner zur Feier, als auch etwas mehr externe Gäste. Für die Bewohner sind friedvolle Gemeinschaft, Zugehörigkeit zur Gemeinde Uttenreuth und auch Inspiration sehr wichtig. Und genau das hat sich erfüllt an diesem Abend. Besonders treffend endete die Geschichte vom kleinen Peter, der erkennt wie selbst das kleinste Licht den Schrecken der Dunkelheit nehmen kann, mit den Worten: „Und mit jeder Kerze, die ich verschenke, werde ich einem Menschen ein Lächeln schenken.“

Zum anderen tun die Geldspenden, die der lebendigen Adventskalender über den ganzen Advent gesammelt und dem Eggenhof zukommen ließen, den Bewohner des soziotherapeutischen Wohnheim Eggenhof sehr gut. Sie helfen Bustickets zu kaufen, die ein Stück die Autonomie und Freiheit vergrößern. Außerdem werden Sportgeräte angeschafft, die sowohl der Gesundheit als auch der Gemeinschaft gut tun.

Fenster des lebendigen Adventskalender vom 18.12.18

Als wir externen Gäste dann jeder eine kleine Kerze geschenkt bekamen, hat das nicht nur für ein Lächeln bei uns gesorgt, sondern auch bei den Bewohnern. Meine Kinder Emil und Michael hatten mich begleitet und waren in jedem Fall begeistert zu sehen, wie man aus einem Kaffeefilter einen organge-bunten, super schönen Lampion um eine (Elektro-) kerze basteln kann. Siehe Bild.

Vielen herzlichen Dank an sowohl das Team vom lebendigen Adventskalender, als auch an die Vorbereitungsgruppe und Bewohner des Eggenhof für den wunderbaren Abend.

Matthias Senn, 1. Vorsitzender
http://fk-eggenhof.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.