Zirkusbesuch war ein Abenteuer

Spontan sind einige Bewohner des Soziotherapeutisches Wohnheims Eggenhof, in Begleitung von Frau Homberg und Frau Liegel, in die Vorstellung des in Uttenreuth gastierenden Zirkus gegangen.

Schon das Hineinkommen war sehr abenteuerlich. Aber wir haben es geschafft, sturzfrei und ohne hängen zu bleiben, über die Böschung mit ungemähtem Gras und Brombeerranken zum Eingang zu kommen. Wir freuten uns über die Logenplätze in der ersten Reihe.

Das jedoch hatte zur Folge, dass wir die Größe der Tiere aus nächster Nähe schon beachtlich fanden. Wann kann man schon zu einem Pferd aufblicken und einem Kamel von unten auf den Bauch schauen. Der Blick der Dromedare von oben herab auf uns hatte auch so seinen Reiz. Und der Clown staubte uns die Köpfe ab! Der Staubmenge die er aus seinem Tuch schüttelte muss aber von den Vorgängern gewesen sein. Da sind wir uns ganz sicher!

Seil- Trapez- Netz und Reifennummern der Artisten, hoch oben in der Zeltkuppel, faszinierten uns ebenso wie die Balanciernummern. Darunter auch zwei Kinder mit ca. 4 und 6 Jahren. In den Orient führten uns die Bauchtänzerinnen und der Feuerschlucker. Hunde schlugen Purzelbäume, Kamele und Pferde zeigten gemeinsam ihr Können in der Manege.

Auch eine eigene Pferdenummer mit stehenden Reitern auf dem Rücken war sehr spannend.

In der Pause haben wir uns nicht nehmen lassen auch die Tierschau zu begehen. Ein kleines Lama ist in Uttenreuth geboren und wir konnten sehen wie es bei der Mutter trinkt und schon ganz mutig herumstakst. Esel, ein Wasserbüffel, ein Bison und Kängurus zählen mit zu den ca. 100 Tieren die dieser Zirkus hat.

Nachdem wir uns um die „Tretminen“ der Tiere, die Wurzelstöcke und Grashubbel wieder ins Zelt manövriert hatten konnten wir den zweiten Teil der Vorführung genießen.

Danach meisterten wir die Herausforderung am Ausgang, nochmal über die Böschung auf den Gehweg zu kommen mit Bravour.

Es war ein eindrucksvoller, begeisternder Nachmittag der uns lange in Erinnerung bleiben wird. Wir danken ganz herzlich dass der Freundeskreis diesen Ausflug ermöglicht hat.

 

Anne Liegel (Text)
Charlotte Ott (Bilder)

Ein Gedanke zu „Zirkusbesuch war ein Abenteuer“

  1. Liebe Anne,
    Liebe Charlotte,

    vielen Dank für das Organisieren des Ausflugs und natürlich auch für den wunderbaren Beitrag!

    Matthias Senn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.